News   Contact   Blog      

Kenias unentdeckte Hochland und Samburu

Die Rhino Watch Safari Lodge liegt im zentralen Hochland Kenias und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Mount Kenia. Durch ihre ideale Lage ist die Rhino Watch Safari Lodge einen perfekten Ausgangspunkt für Pirschfahrten, Wanderungen und Naturbeobachtungen. Alle großen afrikanischen Wildtiere können hier beobachtet werden. Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner stehen auf dem Programm, einmalige Landschaften und Kulturen und dies alles in privaten Schutzgebieten, in denen man nur wenigen anderen Touristen begegnet. Der zweite Teil der Reise führt in die Samburu Senke. Ihre Unterkunft ist das komfortable Elephant Bedroom Camp, welches seinem Namen alle Ehre macht. Oft sind die Elefanten direkt im Ewaso Nyiro Fluss, der vor dem Camp fließt. Hier wohnen Sie mitten in der Natur in einer faszinierenden Landschaft und einer beeindruckenden Tierwelt.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Nairobi

Empfang am Flughafen am Abend und Transfer zum Stadtrand von Nairobi. Übernachtung im Gästehaus.  

2. Tag: Fahrt zur Rhino Watch Safari Lodge

Nach einem gemütlichen Frühstück beginnt die Fahrt in das kenianische Hochland.

Unterwegs sind verschiedene Stopps geplant. Gegen Mittag erreichen Sie den Tana-Fluss, aus dem Fischer Tilapia fangen. An der nächsten Station besuchen Sie einen Frucht- und Gemüsemarkt, auf dem die Bauern der Region ihre Produkte anbieten. Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)

3. Tag: Safari im Solio Game Reserve

Das privat geführte Schutzgebiet befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der Breit- und Spitzmaulnashörner. Hier erholen sich die Tiere bestens und seit langem werden Nationalparks in ganz Kenia mit Jungtieren aus diesem Park versorgt. Bei einer ganztägigen Safari können Sie diese und weitere wunderbare Tiere wie Zebras und Antilopen aus nächster Nähe beobachten. Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)


4. Tag: Giraffen- und Vogelbeobachtung

Morgens besuchen Sie eine Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern können.

Zurück in der Lodge können Sie am Nachmittag von einer erhöhten Plattform viele Vögel beobachten, die sich gern am nah gelegenen Teich einfinden. Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)

5. Tag: Ausflug in den Aberdare-Nationalpark

Die heutige Safari führt Sie in den Bergnebenwald des Aberdare Gebirges, einem der letzten intakten Regenwald-Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald. Mit etwas Glück begegnen Sie hier Leoparden und dem seltenen Riesenwaldschwein. Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)

6. Tag: Ausspannen auf der Lodge

Lassen Sie die Seele auf dem weitläufigen Gelände der Lodge baumeln. Beobachten Sie Vögel am Teich, wandern Sie durch den endemischen Euphorbienwald oder genießen Sie einen Drink auf der Dachterrasse. Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)

7. Tag: Pirschfahrt im Ol Pejeta Game Reserve

Tagesausflug in das private Schutzgebiet mit Besuch der Schimpansen-Auffangstation, einem Projekt der Jane Goodall Stiftung. Mit etwas Glück können Sie heute auch weitere Mitglieder der Big Five (Elefant, Nashorn, Leopard, Löwe, Büffel) beobachten. Lernen Sie die ungewöhnlichen Freunde Baraka und Patrick kennen – ein Nashorn und seinen Ranger. 

Übernachtung im Chalet in der Rhino Watch Safari Lodge. (F/M/A)


8. Tag: Fahrt in das Samburu Wildreservat

Sie setzen Ihre Reise fort und fahren um den Mount Kenya herum hinein in die Samburu Senke. Ankunft im Elephant Bedroom Camp, dass seinen Namen zu Recht trägt, denn die Früchte der hier wachsenden Doumpalmen sind für Elefanten bevorzugte Snacks. Nicht selten wandern die Dickhäuter daher quer durch das Camp. Übernachtung im Safari-Zelt im Elephant Bedroom Camp. (F/M/A)


9. Tag: Pirschfahrten im Samburu Wildreservat

Das Samburu Wildreservat befindet sich im trockenen Savannengebiet im Osten Kenias und grenzt an den fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso Nyiro Fluss. Besonders in der Trockenzeit löschen hier neben Elefanten auch Zebras ihren Durst, durchqueren

ihn und baden darin. Neben den Dickhäutern bestehen gute Chancen Leoparden, Geparden und Löwen zu sichten. Die Großkatzen sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Der Wildpark ist außerdem für die seltenen Grevyzebras und Giraffengazellen (Gerenuks) bekannt. Übernachtung im Safari-Zelt im Elephant Bedroom Camp. (F/M/A)

10. Tag: Transfer zum Flughafen

Ein letzter Morgengamedrive und ein leckeres Frühstück runden Ihren letzten Tag in Kenia ab. Können Sie sich vorstellen mit dem Safari-Jeep inmitten einer Elefantenherde von 20 Tieren zu stehen, ohne dass dies die Tiere im Geringsten stört? Fahrt zum Flughafen für Ihren Rückflug. Wer sich noch nicht satt gesehen hat, bucht alternativ eines unserer Verlängerungsprogramme. (F/M)

 

Termine

Ganzjährig ab 2 Personen zu individuellen Terminen durchführbar.

Reisepreise

  • Regulär pro Person im Doppelzimmer:             3.588 USD
  • Derzeit pro Person im Doppelzimmer:             2.148 USD

Eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtung im Doppelzimmer in Safari Camps und Lodges laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Ausschreibung (F=Frühstück, M=Mittagessen oder Lunchbox, A=Abendessen)
  • Alle Pirschfahrten und Ausflüge laut Programm
  • Alle Transfers ab/bis Nairobi im Minibus
  • Englischsprachiger Driverguide

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge bis/ab Nairobi
  • Nationalparkgebühren ca. 385 USD pro Person (zahlbar vor Ort)
  • Getränke
  • Trinkgelder

Kontakt und Buchungsanfragen

Wenn Sie ein Programm buchen möchten oder nähere Informationen benötigen, dann kontaktieren Sie uns hier. Das Team der Rhino Watch Safari Lodge berät Sie gerne.